SOMMER IN DER HEIDE

am Samstag, 13 April 2013. geschrieben in ESSEN + TRINKEN

Brookhoff

Als er noch im „Hotel Bayern am Tegernsee kochte, kannte er von Hamburg lediglich den Elbtunnel. Doch kurz nachdem sein Souschef in die Hansestadt abgewandert war, zog es auch Sternekoch Jörn Sommer an die Elbe. Heute kennt er die Hamburger Gastronomielandschaft wie seine Westentasche.

Das „"Il Ristorante" zählt ebenso zu seinen ehemaligen Wirkstätten wie das renommierte „"RIVE", in dem er drei Jahre lang Küchenchef war. Auch den Aufbau des „"Vapiano“ gestaltete er mit. Dort geht er übrigens heute noch gern essen: „"Meine Kinder lieben Pasta – und die schmeckt dort einfach klasse. Ganz besonders nach einem Spaziergang um die Alster", verrät der dreifache Papa, der inzwischen längst in Hamburg heimisch geworden ist. Besser gesagt in der Metropolregion Hamburg, denn nachdem der gebürtige Sauerländer eine Zeit lang in Jesteburg wohnte, lebt er heute mit seiner Familie in der Lüneburger Heide. Und ist seit fünf Jahren Chefkoch im „Hotel Restaurant "Sellhorn" in Hanstedt. Seine Küchenphilosophie? „"Die Augen offen halten, Trends aufschnappen und dann unsere hervorragende regionale Küche mit neuen, überraschenden Akzenten verfeinern." Jörn Sommer sprüht nur so vor Ideen –und viele davon kann man essen. Zum Beispiel die beliebten „"Heide Tapas" im „Restaurant "Sellhorn": „"Das sind köstliche kleine Leckereien aus der Region im spanischen Tapas-Style, an denen man sich herrlich satt naschen kann", erklärt Sommer und fügt mit einem verschmitzten Lächeln hinzu: "„Der Ursprung der Tapas stammt aus Spanien, aber das Heidschnucken-Fleisch für unsere Version stammt von einem Züchter aus Hermannsburg in der Südheide." Regionale Qualität ist eben Trumpf. Das gilt auch für den Fisch: „"Unseren Stör beziehen wir aus Pattensen, also direkt aus der Nachbarschaft." Viele denken bei Stör übrigens immer nur an Kaviar. Wir haben von Jörn Sommer gelernt: „"Der Fisch selbst ist ein Geheimtipp, sein festes Fleisch schmeckt ganz hervorragend."

© www.xello-magazin.de

Weitere Informationen auf: www.hotel-sellhorn.de