UNGESEHEN SCHWERELOS

geschrieben in: KUNST + KULTUR am Freitag, 15 März 2013.

UNGESEHEN  SCHWERELOS

"Die beiden Kuratorinnen Christina Leitow und Waltraut Seegers haben große Schätze aus dem Archiv der Künstlerin und Kulturpreisträgerin BRIGITTE KRANICH ans Licht befördert."

Die neue Serie „Schwerelos“ – Wasser-Bilder von Sigrid Gruber – wird ebenfalls in der Ausstellung präsentiert. Die Serie besteht aus einer Sequenz von 20 Bildern, je 100 cm x 30 cm. Wie kann Wasser sein? Sigrid Gruber nähert sich dem Thema in abstrakter, experimenteller Malweise. Sie verleiht Wasser in seiner verschiedensten Wesensart Ausdruck: mal zart und einfühlsam, mal stürmisch und temperamentvoll, mal tief und geheimnisvoll oder sprudelnd und erfrischend. Die Besucher sind herzlich eingeladen, einzutauchen in die Welt der beiden unterschiedlichen zeitgenössischen Künstlerinnen. Mit ganz neuen Arbeiten sind wieder dabei im Kunstraum schräg und gut: Jan Amelung mit der Serie „Kopf-Skulpturen“ und Angelo Motta mit Gürteln und Schmuck.